idee & gestaltung? media.dot

LVB der HTV Oö. LVB-Logo 
Interessensvertreter und Servicestelle für alle angeschlossenen Vereinigungen  

Der LVB vertritt die Interessen seiner angeschlossenen Vereinigungen und bietet als Servicestelle Hilfeleistung in den verschiedensten Bereichen.

Trachtenreferat

Wenn es um Fragen rund um die Tracht geht, ist Martina Reitsamer (siehe Bericht Trachtenreferat) eine verlässliche und fachkundige Ansprechpartnerin.
Mit Frau Dr. Thekla Weissengruber steht dem LVB auch eine hervorragende Wissenschaftlerin zur Seite. Sie hat europäische Ethnologie/Volkskunde studiert und ist bei uns für die wissenschaftliche Trachtenberatung zuständig.

Volkstanz

Der Volkstanz ist ein wesentliches Thema in unserer Gemeinschaft. Mit Anton Etzlstorfer steht uns auch in diesem Bereich ein gut ausgebildeter Referent zur Verfügung. Neben dem allgemeinen Angebot für Volkstanz- und Musikanten (siehe Bericht Volkstanz), steht auch noch ein Ausbildungs-programm für Tanzleiter zur Verfügung. Mit dem Modul 1 dieses Lehrganges hat jeder die Mög-lichkeit, in die Arbeit eines Tanzleiters hinein zu schnuppern bzw. die Grundkenntnisse zum Tanzleiter zu erlernen.

Schuhplatteln

Diese Form des Volkstanzes wird seit jeher bei uns gepflegt. Für dieses Referat zeichnet seit zwei Jahren Ing. Wolfgang Mayrhofer, verantwortlich. Mit dem Projekt „Mit Händ’t und Fiaß!“ (siehe Bericht Schuhplatteln), wurde 2010 ein tolles Seminar für Schuhplattler realisiert.

Volksmusik und Volkslied

Für viele ist Volkslied und Volksmusik untrennbar mit unserer Arbeit verbunden. Wenn in diesem Bereich Unterstützung - auch im Kinder- und Jugendbereich - benötigt wird, haben wir mit Andrea Zehetner eine hervorragende Referentin. Internationale Angelegenheiten
Viele unserer Vereine und Gruppen unterhalten freundschaftliche Kontakte zu ausländischen Gruppen. Immer wieder kommen Neue hinzu. Für alle Fragen zu diesem Thema (Kontaktaufnahme, finanzielle Förderung,...) steht seit 1. März 2011 die Mitarbeiterin in der LVB-Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

Kinder- und Jugendtanz

Für Kinder- und Jugendtanz steht ebenfalls ein pädagogisch sehr gut aufbereitetes  Kinder-und_JugendtanzAusbildungsprogramm zur Verfügung. Jeder der in diesem Bereich tätig ist sollte   es nicht scheuen, diese Ausbildung - die von der ÖTJ und der      Bundesarbeitsgemeinschaft Österreichi-scher Volkstanz (BAG) in 3 Modulen  angeboten wird - zu machen. Alle bereits ausgebildeten Kinder- und   Jugendtanzleiter wissen, dass der Besuch dieser Seminare Erfolg mit den Kindern   garantiert.
In den angebotenen Kursen werden Tänze für die Jüngsten bis zu  Tänzen ab 12   Jahre aufbauend und auch altersspezifische Tänze erlernt. Besonderes   Augenmerk   wird auch auf die Methodik, wie man spielend Schritte erlernt, gelegt. So erleben die Kursteilnehmer immer ein buntes Programm mit Spielen und   Tänzen.
Ein herzliches Danke an dieser Stelle an Elfriede Schweikardt und Heidi Höniges sowie allen Kursteilnehmern für ihr Engagement am Kinder- und Jugendtanz.
Es wird darauf hingewiesen, dass es für Mitglieder unserer Organi-sation seitens der JHTV OÖ. eine finanzielle Unterstützung zu den Kursbeiträgen in der Höhe von 50% gibt. Formulare dazu sind beim LVB-Jugendreferat erhältlich.  

 Kreatives Handwerk

Auch auf diesen Gebiet haben wir im LVB eine exzellente Beraterin. Cäcilia Doppermann weiß immer einen Weg, wenn es um kreatives Handwerk geht. Diese Sparte ist sehr vielseitig und interessant (siehe Bericht Kreatives Arbeiten) und bietet den Vereinen nahezu grenzenlose Möglichkeiten in ih-rem kreativen Werken.

Fachbücherei

Eine Fachbücherei aus den verschiedensten Bereichen der Volkskultur steht für unsere Mitglieder zur kostenlos Entlehnung der Bücher bereit. Nützen Sie die Gelegenheit dieser Serviceeinrichtung. Das Büchereiverzeichnis kann bei der LVB-Geschäftsstelle angefordert werden.

Unterlagen und Broschüren

Unterlagen wie „Anregungen zur Gemeinschaftspflege“ können genau so angefordert werden wie Broschüren zum Thema „Vereine und Steuern“ oder „Der richtige Umgang mit Fahnen“. Kurz und gut, wenn der Schuh drückt, der LVB hilft, wo er kann!

LVB-Homepage

Im Sommer 2010 wurde von unserem Mitarbeiter Martin Mühlbacher, die LVB-Homepage über-arbeitet und auf den neuesten Stand gebracht. Wir sind bemüht, diese auf dem aktuellen Stand zu halten und - wie die Zugriffe zeigen - werden unsere Seiten auch rege aufgerufen.
Unter „www.landesverband-ooe.at“ gibt es nicht nur viele Berichte zum Einsehen, sondern auch einen aktuellen Terminkalender. Alle Mitgliedsvereine und Gruppen sind herzlich eingeladen, diesen zu nützen und ihre Veranstaltungen darin anzukündigen.
Darüber hinaus gibt es Berichte über das Geschehen in den VB und im LVB, Fachbeiträge zu ver-schiedensten Themen, unter „Ehrungen“ sind alle jene Personen angeführt, die seit Herbst 2010 mit Landes-, LVB oder Landesjugendehrungen ausgezeichnet wurden, und natürlich auch aktuelle Berichte.

Landesgeschäftsstelle mit hauptamtlicher Mitarbeiterin

Ein lang gehegter Wunsch der LVB-Leitung ging mit 1. März 2011 in Erfüllung. Dank Unterstützung des Landes Oö., Kostenbeiträgen der VB und der JHTV Oö. sowie freiwilligen Solidarbeiträgen der Mitgliedsvereine, kann die Geschäftsstelle des LVB an bestimmeten Tagen in der Woche mit einer hauptamtlichen Mitarbeiterin (vorerst mit einem Beschäftigungsausmaß von 20 Wochenstunden)  besetzt werden. Erreichbar ist die Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle unter der Telefonnummer 0732/781166 und per E-Mail unter „Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!“.

 Günstige Kopiermöglichkeiten

Ein weiteres, sehr interessantes Angebot hat der LVB für seine Mitglieder zu bieten. Durch die Anschaffung eines neuen Laserdruck- und Kopiergerätes besteht die Möglichkeit Ausdrucke bzw. Kopien (bis Format A3) zu einem besonders günstigen Preis über den LVB zu tätigen. Farbkopien kosten 10 Cent je A4 Kopie und S/W Kopien kosten nur das Papier, das ebenfalls vom LVB zum Selbstkostenpreis bezogen werden kann.

Projekte

Seit vielen Jahren läuft das Projekt „Regionale Tanzformen - Aufzeichnung und Dokumentation“. Es hat den Sinn, regionale Tanzformen zu dokumentieren und so vor dem Aussterben zu bewahren. Kommt es bei einer Gruppe, Zeche oder Rud zur Auflösung (meist aus Überalterung) so geht in der Regel auch der Tanz verloren. Durch dieses Projekt helfen wir mit, solche Tänze vor dem Verschwinden zu retten. Wie die Vergangenheit beweist, gehen wir den richtigen Weg. Wir haben bereits einige Tänze in unserem Archiv, die derzeit nicht mehr getanzt werden, weil sich die Gruppe aufgelöst hat. Bisher wurden bereits über vierzig regionale Tanzformen aufgezeichnet und archiviert.
Mit der Einführung des Trachtenvereinswesens um die Wende vom 19. in das 20. Jahrhundert wurde auch der Schuhplatter in Oberösterreich angesiedelt. Seit einigen Jahren steigt das Interesse am Schuhplattler wieder gewaltig. Es wurde daher Zeit, dass wir uns wieder intensiv mit dem Schuhplatteln beschäftigen. Mit dem sehr interessanten Projekt unter dem Titel  „Mit Händ’t und Fiaß - der Schuhplattler in Oberösterreich“ werden bereits beachtliche Schritte in diese Richtung gesetzt (siehe Bericht Schuhplatteln).

Generationswechsel in der LVB-Leitung

Mit Freude können wir feststellen, dass immer wieder auch junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Team der LVB-Leitung stoßen. Es ist wichtig, dass auch jüngere Trachtlerinnen und Trachtler die Gelegenheit bekommen, sich in den Dachorganisationen einzubringen und die gemeinsame Zukunft mitzugestalten. Die Arbeit in der LVB-Leitung und in den Projektteams ist interessant und eine schöne Herausforderung. Ich lade alle interessierten Menschen aus unseren Vereinen zu einem Infor-mationsgespräch ein. Wenn Ihr Interess habt, so kontaktiert mich einfach.Ich freue mich auf euren Anruf.  Meine Telefonnummer lautet 0664/9679513.

Hans Baumann, LVB-Obmann

Terminvorschau
Keine Termine
Geschäftsstelle

Öffnungszeiten

Nach telefonischer Terminvereinbarung

Kons. Gerhard Steiner:      0676 / 34 11 002


 E- Mail senden

BRAUCH ma!

thumb brauchma 282

Nr. 282
Dezember
Titelthema: 
Kunsthandwerk
mit Schrecken
Leseprobe
Jetzt abonnieren

Regionalverbände