idee & gestaltung? media.dot

„Tanzgenuss erleben“ Gruppenfoto2
Unter diesem Motto fand das heurige Tanz- und Musikantenwochenende statt.  
Am Samstag 2. April um 9 Uhr traf man sich im Gasthaus Pichler in Geboltskirchen um mit Tanzleiter Anton Etzlstorfer und seiner Tanzpartnerin Traudi neue Tänze zu erlernen bzw. bekannte zu vertiefen. Neben dem Tanzen hatten auch die Musikanten unter der Leitung von Romana Weixlbaumer wieder die Möglichkeit im Einzelunterreicht die Musik zu den angebotenen Volkstänzen zu erlernen.

In etwa 60 tanz- und musikbegeisterte Trachtler und Trachtlerinnen nahmen an diesem Wochenendseminar teil. Den Auftakt fand man mit dem Familienwalzer, hier konnte man sich erstmal kennen lernen. Neben Paaren aus dem Inn- und Mühlviertel nahmen auch angereiste Gäste aus Niederösterreich und Kärnten an der Schulung teil. Dann ging es auch gleich flott weiter. Vom Arnreiter Landler über den Schwedenwalzer bis hin zur Wenzl Polka war sicher für jeden etwas dabei. Bevor man dann in die Mittagspause ging, wurden Gruppen gebildet. Jedes der Teams hatte die Aufgabe einen Volkstanz einzustudieren und am Nachmittag den anderen Gruppen vorzuzeigen und beizubringen. Auf diese Weise hatte man die Möglichkeit die Scheu vor dem Erklären und Beibringen zu verlieren. So konnte neben den Boarischen, dem Eiswalzer und der Toppolzer Kreuzpolka auch der Camptown Race einstudiert werden.

 Der erste Tag wurde dann durch den Auftritt der Gäste, der Volkstanzgruppe St. Johann am Walde abgerundet. Sie zeigten den Innviertler Landler.
Da es in so kurzer Zeit nicht möglich wäre diesen zu erlernen hatte man zumindest die Möglichkeit ihn einmal zu sehen.

 Der Abend ging dann mit freiem Tanz und Musizieren, einigen Plattlereinlagen und bester Laune zu Ende.

 Am Sonntag den 3. April schauten dann noch Landesverbandsobmann Baumann Hans und Obmann des Verbandes Innviertel Wiesenberger Franz auf ein paar Worte und Tänze vorbei. Am letzten Tag des Seminars konnten die bereits gelernten Tänze weiter vertieft und in neue, wie etwa der Mollner oder der Schwarze Falke, hinein geschnuppert werden. Mit dem Familienwalzer, mit dem das Wochenende begann fand das Tanz- und Musikantenwochenende dann auch den Ausklang.

Christine Berer
Schriftführerin VTG St. Johann/Walde

Terminvorschau
Keine Termine
Geschäftsstelle

Öffnungszeiten

Nach telefonischer Terminvereinbarung

Kons. Gerhard Steiner:      0676 / 34 11 002


 E- Mail senden

BRAUCHma!

brauchma287

Nr. 290
Winter
Titelthema: 
"Weidenflechten"

Jetzt abonnieren

Regionalverbände