idee & gestaltung? media.dot

Die Ehegatten Purgi und Kurt Bimminger, TV Steyr, bekamen bei der Jahreshauptversammlung ihres Vereins am 09.11.2013, das "Ehrenzeichen der Heimat- und Trachtenvereine OÖ" verliehen.

DSCN3244Purgi Bimminger trat bereits im Jahre 1969 dem Verein als aktives Mitglied bei. Anfang der 1980er Jahre übernahm sie die Funktion der Schriftleitung. Nach dem Tod ihres Vaters, Fritz Leinwieser, übernahm Purgi die Funktion des Obmannes dieses Vereines im Jahr 2002.

 DSCN3247Kurt Bimminger trat dem Verein im Jahr 1971 bei. In den Funktionen des Vorplattlers und Vortänzers, des Archivars und Revisors konnte Kurt seine Fähigkeiten und sein Wissen einbringen.

Das Ehepaar hat immer wieder aktiv an der Vereins- und Verbandsarbeit teilgenommen, viele Auslandsfahrten zum Brunderverein in Bayern organisiert und durchgeführt und auch bei diversen Auslandsauftritten der Verbandstanzgruppe zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen.

ehrung sepp_2013Bei der Generalversammlung des GTEV D'Grünbergler Frankenburg,  konnte LVB-Obmann Rudi Birnbaumer ein verdientes Mitglied mit dem "Ehrenzeichen der Heimat- und Trachtenvereine OÖ" auszeichnen.

Josef Birnbaumer ist seit 1975 aktives Vereinsmitglied. Er war von 1975 bis 1989 und von 1992 bis 2002 aktiver Tänzer und Schuhplattler. Sepp war von 1977 bis 1981 Vorplattlerstellvertreter und ist seit 1983 als Kontrollorgan tätig.

Der Landesverband schließt sich mit dieser Ehrung dem Dank des Stammvereines gerne an.

Rudi_Birnbaumer_KonsRudolf Birnbaumer, der neue Landesobmann der Heimat- und Trachtenvereine Oö., wurde am 14. November 2012 im Landhaus in Linz mit dem der Titel "Konsulent für Volksbildung und Heimatpflege" ausgezeichnet. 

Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer überreicht Rudi Birnbaumer das Dekret zur Führung des Titels "Konsulent". (Foto Land Oö.)

Rudi Birnbaumer verkörpert das Idealbild eines gestandenen „Trachtlers“. 1975, mit 13 Jahren, wurde er aktives Mitglied des Trachtenvereines „D´Grünbergler“, Frankenburg a.H.  Schon ab 1981 übernahm Rudi Birnbaumer die verschiedensten Funktionen im Trachtenverein. Ein besonderes Anliegen war ihm stets der Kirtabuschen, ein besonders Zeichen der Trachtenvereine. Als „Buschenjunker“ war er über 20 Jahre stets stolz auf die ihm übertragene Aufgabe und die damit verbundene Ehre. Im Jänner 2003 übernahm er die Leitung der „Grünbergler“, die er auch heute noch inne hat. Neben der Tätigkeit im eigenen Verein war Rudi Birnbaumer immer auch die gute und fruchtbringende Zusammenarbeit mit den Dachorganisationen der Heimat- und Trachtenvereine in Oö. sehr wichtig. So unterstützte er den Verband der Heimat- und Trachtenvereine Linz und Umgebung von 2006 bis 2012 als Verbandsobmann-Stellvertreter und übernahm in dieser Funktion etliche Aufgaben. Aber auch bei der Neugestaltung des Landesverbandesinformationsblattes vom Mitteilungsblatt zum Brauchtumsmagazin „BRAUCHma!“ brachte er seine Erfahrungen und Kenntnisse mit ein. Da die verlässliche Arbeit von Rudi Birnbaumer in seinem Stammverein und im Verband sehr geschätzt wurden, lud ihn 2010 auch die Landesverbandsleitung der Heimat- und Trachtenvereinigungen Oö. zur Mitarbeit ein. Zuerst zwei Jahre als Landesobmann-Stellvertreter und seit März dieses Jahres als Landesobmann. Eine sehr große Herausforderung und eine besonders verantwortungsvolle Aufgabe, gilt es doch die Interessen von mehr als 100 Mitgliedsvereinigungen mit über 10.000 Mitgliedern zu vertreten. Rudi Birnbaumer ist nicht nur die Heimat- und Brauchtumspflege, sondern die gesamte Volkskultur mit all ihren Facetten ein großes Anliegen. Dies drückt sich unter anderem auch in der Tätigkeit als Beirat im Oö. Forum Volkskultur aus. Gemeinschaftssinn zu leben und Traditionen zu pflegen, um so den Fortbestand der großen Organisation der Heimat-, Trachten-, Brauchtums- und Volkskulturvereine zu garantieren, sind seine obersten Ziele. Ausgestattet mit viel Menschlichkeit, Respekt und Überlegtheit sowie mit viel Mut zum Neuen und das Positive im Nächsten sehend, wird Rudi Birnbaumer – gemeinsam mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern - dieses Ziel auch sicherlich erreichen.

Im Rahmen der Jubiläums-Jahreshauptversammlung am 11. Jänner 2013 im Gasthaus Ziegler - Oberwirt in Sipbachzell wurde das 25-jährige bestehen des Vereins für Kultur- und Brauchtumspflege Sipbachzell gefeiert. bei dieser Gelegenheit wurde das Ehrenzeichen der Heimat- und Trachtenvereine OÖ von Obmann Kons. Rudolf Birnbaumer an verdiente Mitglieder überreicht.

Johann_LoibingdorferEhrenobmann Johann Loibingdorfer gleichzeitig Gründungsobmann (1988-2006) des Vereins, der stets darum bemüht ist und war, Kultur und Brauchtum in der Gemeinde zu fördern bzw. wieder aufleben zu lassen (z. B. Knittelwerfen, Maibaum-Aufstellen, Weiterführung der Tanzgruppe aus der Landjugend, Theaterproduktionen, Adventmarkt).  

 

Josef_LoibingdorferTanzgruppenleiter und aktiver Tänzer Josef Loibingdorfer, der von 12.2.1990 bis 31.10.2000 die Volkstanzgruppe leitete, viele Tänze einstudierte und diverse Auftritte organisierte. Sepp Loibingdorfer ist Gründungsmitglied des Vereins und unterstützt uns nach wie vor bei allen Veranstaltungen.  

 

Andrea_OrtbauerTanzgruppenleiterin und aktive Tänzerin Andrea Ortbauer. Andrea übernahm im November 2000 die Leitung der Volkstanzgruppe von Josef Loibingdorfer und war von 2000 bis 2009 Schriftführerin-Stellvertreterin. Sie engagiert sich nach wie vor sehr für alle Belange des Vereins, so war sie bisher bei 14 Theaterproduktionen Souffleuse, spielte bei 2 Produktionen mit und ist aus dem Vereinsleben nicht wegzudenken. 

 Die Heimat- und Trachtenvereine Oberösterreich gratulieren den Geehrten sehr herzlich.

Jutta-Sybille_Aglas-Baumgartner_klein

 

 

 

 

Am 14. November 2012 wurde Jutta-Sybille Aglas-Baumgartner von Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer im Landhaus in Linz mit der "Kulturmedaille das Landes Oberösterreich" ausgezeichnet. (Foto Land Oö.)

Jutta-Sybille Aglas-Baumgartner ist seit 1987 Mitglied der "Eghalanda Gmoi z´Linz und seit 2004 fungiert sie als Obfrau dieser kulturellen Organisation. Sie organisiert gemeinsam mit ihrem Mann Alfred Kulturreisen und ist Herausgeberin des "Gmoibladl´s". 2007 hat sie die Funktion der Landesvüarstäihare für Österreich übernommen, wodurch sie Mitglied des Vorstandes des Bundes der Eghalanda Gmoin e. V. mit Sitz in Marktredwitz in Oberfranken ist. Dort hat sie sich im Egerland-Museum zudem als Organisatorin zahlreicher Ausstellungen einen Namen gemacht. Weiters ist Jutta-Sybille Aglas-Baumgartner jahrelange Funktionärin in der evangelischen Kirche AB als stellvertretende Kuratorin in Leonding sowie seit 2011 als Kuratorin für Außenarbeit und Schatzmeisterin engagiert tätig. Jutta-Sybille Aglas-Baumgartner hat sich dank ihres Fleißes und ihres Engagements um das heimatbezogene egerländische Brauchtum große Verdienste erworben.

 

Terminvorschau
Keine Termine
Geschäftsstelle

Öffnungszeiten

Nach telefonischer Terminvereinbarung

Kons. Günther Kreutler:      +43 664 / 5443375


 E- Mail senden

BRAUCHma!

brauchma292

Nr. 295
Frühling
Titelthema: 
"Tiergestützte
Therapie"

Jetzt abonnieren